• Berichte

    Isabell mit neuem Kreisrekord

    Weinstadt 1./2. Juli 2023

    Isabelle Ackermann knackt den 32 Jahre alten Kreisrekord im 100m Hürdenlauf

    TV Spaichingen sind beim BW Leichtathletik Jugend Finale stark vertreten.

    (Iris Reisch) Am vergangenen Wochenende war der TV Spaichingen mit 5 Athleten bei der Baden-württembergischen Meisterschaft in Weinstadt vertreten. Allein die Teilnahme ist schon eine Auszeichnung für sich, da man sich erst mit seiner Vorleistung für den Wettkampf qualifizieren muss.

    Am Samstag durfte als erstes Nora Zepf (weibliche Jungend U18) in ihrer Parade-Disziplin an den 100m Start. Aus Vier Vorläufen Qualifizierte sie sich mit 13,00 Sekunden und neuer pers. Bestleistung für das B-Finale. Dort lief als Sechste exakt noch einmal die selbe Zeit. 

    Isabelle Ackermann (weibliche Jugend U20) qualifizierte sich als Zweite im 1. Vorlauf mit 12,96 Sekunden für das A-Finale. Trotz einem total verpennte Start kam sie mit 13,02 Sekunden auf den Siebten Platz

    Im Anschluss durften die Kugelstoßer zeigen was sie konnten. Lois Placktor konnte zum ersten mal Meisterschaftsluft schnuppern und erreichte mit 9,53 Meter, etwas unter Wert, den 13. Platz.

    Tobias Kunz der schon etwas mehr Erfahrungen hat, legte einen wahren Krimi hin. Bis zum letzten Durchgang hatte er die Silbermedaille sicher. Im letzten Durchgang musste er sich aber an Caesar Konz vom LG Karlsruhe und Konstantinos Pindonis vom TSV Frickenhausen, die im letzten versuch auf einmal weiten von 14,14m und 14,69m stoßen, geschlagen geben. Am Ende kam Tobias auf eine Weite von 13,58m mit der 5kg Kugel und belegte den 4. Platz.

    Am nächsten Tag ging es gleich spannend weiter. 

    Den Beginn machte Tobias Kunz mit dem Diskuswurf. Er warf die 1,5 lag schwere Scheibe auf 37,32m und kam auf Platz Sechs.

    Zeitgleich rannte Nora Zepf über die 100m Hürden. Sie überquerte die 10 Hindernisse in einer Zeit 17,06s. 

    Isabelle Ackermann trat in ihrer Parade-Disziplin dem 100 m Hürdenlauf an. Sie Überquarte im Finale die Hürden in einer Zeit von 14,89s und sicherte sich die Vizemeisterschaft. Geschlagen geben musste Sie sich nur Miriam Steinbach von der LG Filderstadt. Isabelle hat sich mit dieser Zeit für die Deutschen Meisterschaft am 21.7.23 in Rostock qualifiziert. So ganz nebenbei verbesserte sie den bereits 32 Jahre alten Kreisrekord Ihre Vereinskameradin Antje Benne.

    Den Abschluss machte Lois Placktor mit dem Diskuswurf. Die warf die Scheibe im dritten Versuch auf  30,12m mit dieser Leistung erreichte Platz Fünf

  • Berichte

    Kreis Mehrkampf Meisterschaften

    Rottweil 17. Juni 2023

    Sieben auf einen Streich

    (Tanja Ragg) Bei sommerlichen Temperaturen fanden in diesem Jahr die Kreismehrkampf Meisterschaften in Rottweil statt. Auch wir waren mit 17 Athleten am Start. Beim klassischen Dreikampf (Sprint, Weitsprung und Ballwurf) oder Vierkampf (Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Kugel) stellten einige neue Bestleistungen auf. Insbesondere das wöchentliche Wurftraining zahlte sich aus. 

    Insbesondere Jonathan Glaser absolvierte einen klasse Wettkampf und stellte in allen 4 Disziplinen eine neue Bestleistung auf, wobei die über 100m leider aufgrund des zu hohen Rückenwindes nicht zählt. 

    Am Ende konnten wir uns über 7 Kreismeistertitel freuen. 

    Ergebnisse im Einzelnen

    Noah Manner M8 Dreikampf 451 Punkte 1. Platz und Kreismeister
    Matti Schwarz M9 Dreikampf 630 Punkte 3. Platz
    Kilian Vachon M10 Dreikampf 771 Punke 1. Platz und Kreismeister
    Fabian Nutz M10 Dreikampf 712 Punkte 2. Platz
    Samuel Schnepf M11 Dreikampf 766 Punkte 3. Platz
    U12 – Mannschaft Dreikampf
    2.249 Punkte 1. Platz und Kreismeister
    Kilian Vachon, Fabian Nutz und Samuel Schnepf
    Noah Müller M13 Dreikampf 931 Punkte 2. Platz
    Jonathan Glaser M14 Vierkampf 1.749 Punkte 1. Platz und Kreismeister
    Melia Ivanovic W8 Dreikampf 579 Punke 2. Platz
    Charlotte Guttenson W8 Dreikampf 567 Punkte 3. Platz
    Stella Bratl W8 Dreikampf 542 Punkte 4. Platz
    U10 – Mannschaft Dreikampf 1.688 Punkte 2. Platz
    Melia Ivanovic, Charlotte Guttenson und Stella Bratl
    Alena Dekonti W10 Dreikampf 846 Punkte 2. Platz
    Sophia Didicher W10 Dreikampf 519 Punkte 5. Platz
    Selma Bohner W11 Dreikampf 1.033 Punkte 2. Platz
    Lina Marquart W11 Dreikampf 878 Punkte 6. Platz
    U12 – Mannschaft Dreikampf
    2.757 Punkte 2. Platz Selma Bohner, Lina Marquart und Alena Dekonti
    Lena Nieß W12 Dreikampf 979 Punkte 1. Platz und Kreismeisterin
    Hana Kahsay W12 Dreikampf 832 Punkte 2. Platz
    Julia Kopp W13 Dreikampf 1.080 Punkte 1. Platz und Kreismeisterin
    Jana Hohner W13 Dreikampf 1.037 Punkte 2. Platz
    U14 – Mannschaft Dreikampf
    3.096 Punkte 1. Platz und Kreismeisterin
    Julia Kopp, Jana Hohner und Lena Nieß

  • Berichte

    TV Spaichingen als Titelhamster

    Spaichingen, 13. Mai 2023

    32 Kreismeistertitel für den TV Spaichingen

    (Es berichtet Tanja Ragg) Ein Double oder Triple sind im Sport längst gängige Begriffe. Bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft im Spaichinger Stadion Unterbach setzten Lokalmatador Tobias Kunz, die Fridinger Johannes Strobel und Jona Vogt sowie Luisa Weißgraf aus Möhringen als Mehrfachsieger neue Maßstäbe. Das Trio gewann jeweils vier Wettbewerbe – das Quadruple. Erfolgreichster Verein aus dem Kreis Tuttlingen war der TV Spaichingen mit 32 Kreismeistertiteln.

    Seit Jahren tragen die Landkreise Rottweil und Tuttlingen die Wettbewerbe der Leichtathleten gemeinsam aus. Das soll insbesondere bei den älteren Sportlern die Konkurrenzsituation erhöhen, schreibt Tanja Ragg vom Ausrichter. Gewertet würde am Ende aber jeder Kreis getrennt. Insgesamt waren 155 Sportlerinnen und Sportler aus 15 Vereinen der beiden Kreise bei trockener, aber kühler Witterung dabei. Der Landkreis Tuttlingen war durch Spaichingen, den TV 05 Fridingen, den TV Möhringen, die TG Tuttlingen und die TG Trossingen vertreten.

    Für die Durchführung waren 30 Kampfrichter und Helfer an den Wettkampfanlagen im Einsatz und viele freiwillige Helfer beim Auf- und Abbau. Hierfür möchten wir uns herzlich Bedanken. Auch unser neues Bewirtungsteam um das Ehepaar Kunz bewährten sich Bestens und freuten sich über die vielen Kuchenspenden der Eltern. 

    An diesem Tage bewiesen wir nicht nur als Ausrichter was wir können, sondern auch auf dem Sportplatz waren wir mit dem größten Teilnehmerfeld aller Vereine vertreten.

    Mit 32 Kreismeistertiteln war der TV Spaichingen der erfolgreichste Verein des Tages.

    Ein toller Erfolg.

    Der Wettkampf begann mit den Staffelläufen. Dort gewannen die Spaichinger sowohl bei den Mädchen wie auch bei den Jungen die 4×50 Meter-Staffeln, sowie die weibliche 4×75 Meter-Staffel und die 4×100 Meter-Staffel der Frauen. 

    Jana Hohner vom TV Spaichingen konnte sich beim 800 Meter-Lauf gegen ihre Mannschaftskameradin Selma Bohner durchsetzen und erzielte an diesem Tage die schnellste 800 Meter-Zeit aller Starterinnen aus dem Kreis Tuttlingen.

    Die restlichen Disziplinen in der Altersklasse W13 entschieden die Spaichingerinnen Lola Bratl und Julia Kopp für sich. Mit 7,95 Meter im Kugelstoßen und 31,50 Meter im Ballwurf war Lola Bratl nicht zu schlagen. Kopp siegte im Weitsprung (3,85 Meter) und war mit 11,60 Sekunden schnellste Kreisläuferin über 75 Meter.

    Bei der M13 übersprang Luca Vachon (TV Spaichingen) im Hochsprung ebenfalls 1,33 Meter. Mit 13,14 Sekunden über 100 Meter und 4,58 Meter im Weitsprung ließ der für den TV Spaichingen startende Jonathan Glaser seine Konkurrenz in der M14 klar hinter sich.

    Das an diesem Tage leistungsmäßig stärkste Feld war die männliche U18. Dort trafen die im Kreis Rottweil ansässigen Topathleten auf Tobias Kunz vom TV Spaichingen. Und die Jugendlichen zeigten eindrucksvoll, warum sie in vielen Disziplinen zur Württembergischen Spitze gehören. Mit 12,89 Meter in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen gelang Tobias Kunz der weiteste Stoß des Tages.

    Lois Placktor siegte im Kugelstoßen der Klasse U18 mit 10,27 Metern.

    Mit einer neuen Bestleistung von 1,59 Meter weihte Marie Ringeis (TV Spaichingen) die neue Hochsprunganlage ein und warf den Speer 28,89 Meter weit.

    Nach gut sechs Stunden ging der Wettkampf dank der vielen Kampfrichter und Helfer reibungslos zu Ende. Die nächsten Titelkämpfe (Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler) finden am 17. Juni in Rottweil statt.

  • Berichte

    Erster Wettkampf 2023

    Weilstetten 23. April 2023

    Freiluft-Saison-Auftakt in Weilstetten

    Bei trockenem Wetter und recht angenehmen Temperaturen besuchten am Sonntag 5 unserer Jugendlichen das Springer- und Werfer Meeting in Weilstetten. Hoch motiviert und bestens gecoacht von Iris und Fabian Reisch galt es festzustellen, auf welchem Leistungsniveau sich die Athleten befanden. 

    Als Jüngster im Team versuchte sich in der Altersklasse M13 Luca Vachon in den Disziplinen Weitsprung und 5-Sprunglauf. Hier belegt er am Ende den 3. Platz in der selten durchgeführten  Disziplin 5-Sprunglauf mit 9,67 Meter  und dem 4. Platz im Weitsprung mit 3,85 Meter. Bei einem regelmäßigen Training müsste dieses Jahr endlich die 4,00m Marke fallen. 

    Jonathan Glaser zeigte bei der M14, dass er zu den Besten seiner Altersklasse gehört und siegte im Weitsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 4,86m und dem 5-Sprunglauf mit hervorragenden 15,03m. Außerdem belegte er im Hochsprung mit einer weiteren persönlichen Bestleistung von 1,33 Meter den 4. Platz. Hier können wir gespannt sein, welche Leistungen Jonathan in der erst beginnenden Leichtathletiksaison zeigen wird.

    Nachdem Nora Zepf im letzten Jahr viele Monate pausiert hat, ist sie dieses Jahr wieder mit von der Partie. Als jüngerer Jahrgang in der Altersklasse U18 belegte sie im Weitsprung mit guten 4,75m den 4. Platz. Da wir aufgrund der aktuell widrigen Wetterverhältnisse noch kein richtiges Weitsprungtraining absolvieren konnten, ist hier sicherlich in den kommenden Monaten noch einer Steigerung zu rechnen. Die 5,00 m wäre sicherlich ein Ziel, das viele Athletinnen erreichen wollen.  

    Ebenfalls in der Altersklasse U18 zeigte Lois Placktor, warum sie im Diskuswurf im letzten Jahr den 6. Platz in der Württembergischen Jahresbestenliste belegte und siegte in dieser Disziplin mit einer neuen Bestleistung von 31,46 Meter. Im Kugelstoßen belegte sie mit 9,70 Meter den 3. Platz.

    Nachdem Anne Reischuck im letzten Jahr wettkampfmäßig pausierte, konnte sie mit einem 2. Platz in Hochsprung bei den Frauen mit sehr guten 1,47 Meter an ihre Leistungen der früheren Jahre anknüpfen.

  • Berichte

    Ehrungsnachmittag

    Spaichingen 22. April 2023

    Auszeichnung besonderer Leistungen im Jahr 2022

    (Tanja Ragg) Am Samstag fand nach einer Corona bedingten Pause wieder ein Ehrungsnachmittag der Abteilung Leichtathletik statt. Nachdem wir die ganze Woche nervös auf die Wettervorhersage geschaut haben, konnte diese doch glücklicherweise auf dem Kleinspielfeld des TV Spaichingen durchgeführt werden. Erst nach den Ehrungen und dem gemütlichen Beisammensein mit Fleischkäse, Salate und Kuchen fing es kurz an zu tröpfeln.

    Insgesamt erhielten 43 Sportlerinnen und Sportler eine oder mehrere Auszeichnungen für Ihre besonderen Leistungen im Jahr 2022.

    25 Kids nahmen im letzten Jahr an der Kinderliga teil und lieferten sich mit den anderen Kreisvereinen spannende Duelle an den drei Wettkampftagen. Hierfür wurden für Ihren 2. Platz in der Gesamtwertung mit einer silbernen Medaille ausgezeichnet:

    John Müller, Stella Bratl, Noah Manner, Charlotte Guttenson, Lukas Didicher, Melia Ivanovic, Elias Ivanovic, Michael Artemic, Ben Müller, Alena Dekonti, Noel Braun, Sophia Didicher, Emanuel Kahsay, Ellie Glückler, Aaliyah More Perez, Matteo Armbruster, Fabian Nutz und Lia Wenzler

    Eine bronzene Medaille für den 3. Platz erhielten:

    Lena Nieß, Hana Kahsay, Sophie Bruno, Selma Bohner, Jana Hohner, Lina Marquart und Frida Marie Haller

    21 unserer Athletinnen und Athleten absolvierten im letzten Jahr einen Mehrkampf und konnten sich über eine DLV Mehrkampfnadel freuen. 

    Gold: Tobias Kunz, Jonathan Glaser, Simon Hozdek, Luca Vachon, Louis Armbruster, Clara Merkel, Lola Bratl, Amelie Hohner, Julia Kopp, Mara Girke, Selma Bohner, Jana Hohner und Lina Marquart

    Silber: Felix Schöttle, Noah Müller, Lena Nieß und Hana Kahsay

    Bronze: Tom Bühler, Philon Sum, Nora Dornis und Sophie Bruno

    2022 holten 16 Leichtathletinnen und Leichtathleten insgesamt 29 Kreismeistertitel. Hierbei gehörten wir zu den erfolgreichsten Vereinen im Kreis Tuttlingen. Für diese Erfolge wurde mit einer Goldmedaille geehrt: Isabell Ackermann, Tobias Kunz, Marie Ringeis, Lois Placktor, Jonathan Glaser, Simon Hozdek, Luca Vachon, Louis Armbruster, Felix Schöttle, Clara Merkel, Lola Bratl, Amelie Hohner, Julia Kopp, Lena Nieß, Selma Bohner und Jana Hohner.

    Zum Abschluss wurden unsere beiden erfolgreichsten Jugendlichen mit einem Pokal für Ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2022 geehrt:

    Isabell Ackermann (Bundeskader)

    Baden-Württembergische Hallenmeisterschaften U18 2. Platz  60m Hürden

    Baden-Württembergische Meisterschaften U18 2. Platz 100m Hürden

    Süddeutsche Meisterschaften U18 2. Platz  100m Hürden

    Deutsche Jugendmeisterschaften Zwischenlauf 100m Hürden

    Kreismeisterschaften 1. Platz 100m und 200m

    Neuer Kreisrekord100m Hürden

    Tobias Kunz (Landeskader)

    Württembergische Hallenmeisterschaften U16 1. Platz im Kugelstoßen 7. Platz im 60m Lauf 

    Baden-Württembergische Meisterschaften U16 1. Platz im Kugelstoßen und Diskuswurf

    Kreismeisterschaften 1.Platz im 100m, Weitsprung und Kugelstoßen sowie Vierkampf und Neunkampf

    Im Jahr 2022 waren folgende Jugendliche von uns in der Württembergische Jahres – Bestenliste

    Isabell Ackermann U18 2. Platz iüber 100m Hürden- 9. Platz 200m – 22. Platz 100m 

    Marie Ringeis U18 11. Platz im Hochsprung – 16. Platz Speerwurf

    Lois Placktor U18 6. Platz im Diskus und 19.Platz im Kugelstoßen

    Lola Bratl W12 5.Platz im Kugelstoßen und Ballwurf

    Tobias Kunz M15 2. Platz im  Kugelstoßen und Diskuswurf – 4. Platz im Neunkampf – 6. Platz im Speerwurf und 10. Platz Vierkampf – 12. Platz im Weitsprung – 13. Platz im Stabhochsprung – 14. Platz über 80mHürden – 16. Platz über 1000m – 20. Platz über 100m- 26. Platz über 300m

    4 x 75m-Staffel U14 22. Platz mit Glaser – Hozdek – Armbruster – Müller

    Jonathan Glaser M13  3. Platz über 60m Hürden (Vereinsrekord) – 21. Platz über 75m – 29. Platz im Speerwurf – 30. Platz im Weitsprung

    Louis Armbruster  M12 10. Platz im Weitsprung – 13. Platz  im Hochsprung – 15. Platz im Vierkampf 20. Platz im Speerwurf